© Achim Bednorz / Deutscher Kunstverlag
13. Dezember 2018
20:00 Uhr
Eintritt frei

STRASBOURG: Transkulturelle Stadtplanung & Architektur zwischen Deutschland und Frankreich

13. Dezember 2018
20:00 Uhr
Eintritt frei

BUCHPRÄSENTATION "Straßburg – Ort des kulturellen Austauschs zwischen Frankreich und Deutschland. Architektur und Stadtplanung von 1830-1940"

Die deutsch-französische Forschungsgruppe METACULT präsentiert ihr kürzlich herausgegebenes Werk Straßburg – Ort des kulturellen Austauschs zwischen Frankreich und Deutschland. Architektur und Stadtplanung von 1830-1940 und zeigt, in welchem Maße das Erscheinungsbild der elsässischen Stadt als Ergebnis transnationaler Prozesse zu werten ist.

Aus unterschiedlichen Perspektiven werden Gebäude von sozialer und religiöser Relevanz (Schulen, Kirchen usw.) in Straßburg in ihrem städtebaulichen Kontext unter Berücksichtigung der biographischen Verflechtungen der jeweiligen AkteurInnen in den Blick genommen. Welche politischen und rechtlichen Kontexte haben von 1830 bis 1940 – ein Zeitraum, in dem sich Straßburg zur modernen Industriestadt entwickelte sowie mehrere Wechsel der Grenzen stattgefunden haben – eine Rolle gespielt? Wie haben diese auf den Städtebau eingewirkt?
 

Programm:

Begrüßung 
Aline Oswald, Institut français Mainz
 
Grußworte 
Prof. Dr. Gregor Wedekind, Johannes Gutenberg-Universität
Prof. Dr. Matthias Müller, Johannes Gutenberg-Universität  

Vorstellung des Projekts METACULT
Prof. Dr. Anne-Marie-Châtelet, ENSA Strasbourg
Apl. Prof. Dr. Wolfgang Brönner, Johannes Gutenberg-Universität
 
Kurzer Überblick über die wichtigsten Inhalte der Publikation
Tobias Möllmer M. A., Johannes Gutenberg-Universität
Ass. Prof. Dr. Christiane Weber, Leopold-Franzens-Universität Innsbruck 
- Techniktransfer und Bauverwaltung
Prof. em. Dr. Emil Hädler, Hochschule Mainz
- Pläne und Straßenabwicklungen
 
Fragen und Diskussion
 
Schlusswort

Institut français Mainz (Salon) | Schönborner Hof - Schillerstraße 11 | D - 55116 Mainz

Die Buchpräsentation erfolgt auf Deutsch.