Ausstellung zu Ehren von Paul Claudel im Salon des Institut français Mainz © Institut français Mainz
13. Juni
14. Juli 2018

Beginn: 19:30 Uhr  |  End: 16:00 Uhr
Eintritt frei

Mainz - Ausstellung "Paul Claudel"

Institut français Mainz
Schillerstraße 11
55116 Mainz
13. Juni
14. Juli 2018

Beginn: 19:30 Uhr  |  End: 16:00 Uhr
Eintritt frei

"Wie kann man Dichter und Diplomat sein?" - mit dieser Frage beschäftigt sich die Ausstellung zu Ehren des französischen Politikers und Autors Paul Claudel, welche anlässlich seines 150. Geburtstags erstellt wurde.

2018 feiern wir den 150. Geburtstag von Paul Claudel (1868-1955).

Paul Claudel, der Literat, Mitglied der Académie Française, dessen Werk zwischen Theaterstücken, Lyrik, Philosophie und Essayistischem schwankte.

Paul Claudel, der Diplomat, der durch die ganze Welt reiste. Er besuchte unter anderem Japan - ein Land, das ihn fasziniert und sein Werk beeinflusst hat - und Deutschland, wo er in Frankfurt am Main von 1911 bis 1913 als Generalkonsul tätig war.

Das Frankfurter Generalkonsulat erstellte die Paul Claudel gewidmete Ausstellung "Wie kann man Dichter und Diplomat sein?" unter der Mitwirkung von den Diplomatischen Archiven des französischen Außenministeriums anlässlich des 150. Geburtstags seines Amtsvorgängers.

Nach einem erfolgreichen Debüt in Frankfurt ist die Ausstellung nun vom 14. Juni bis zum 14. Juli im Institut français Mainz zu sehen. Auf Fotos, Stelltafeln und mittels Büchern kann das Publikum einen Blick auf das Leben und Wirken Claudels zwischen Diplomatie und Poesie werfen.

Eintritt frei

Die Ausstellung ist zu folgenden Zeiten zu sehen:
Mo-Do 10.00-13.00 Uhr + 14.00-18.00 Uhr
Fr 10.00-13.00 Uhr

***Bitte beachten: Die Ausstellung ist in französischer Sprache gestaltet.***