PDLA 2019

Prix des lycéens allemands

Der Wettbewerb des Prix des lycéens allemands, welcher nach dem Prinzip des französischen Prix Goncourt des lycéens etabliert wurde, ist eine Initiative des Institut français Deutschland in Kooperation mit dem Ernst Klett Sprachen Verlag. Seit 2004 hat dieser Wettbewerb es tausenden von SchülerInnen ermöglicht, sich aus einer Auswahl von ausgewählten Büchern für Ihren Lieblingsroman stark zu machen, frankophone SchriftstellerInnen kennenzulernen und sich mit diesen auf Französisch über ihre Eindrücke zu unterhalten. 

Bereits zum 15. Mal ausgerichtet, entwickelt sich der Wettbewerb des Prix des lycéens allemands stetig weiter. Das Institut français Deutschland gibt ab dem Beginn des Schuljahres 2020/2021 in Zusammenarbeit mit dem Ernst Klett Sprachen Verlag eine Auswahl von drei frankophonen Büchern für Jugendliche vor. Dieses Projekt wird dabei alle zwei Jahre veranstaltet.

Worum geht es: Gymnasiasten debattieren über ihren Lieblingsroman, um diesen als Gewinner auszuzeichnen. Anschließend wird dieser auf der Leipziger Buchmesse gekürt. Der GewinnerautorIn bekommt ein Preis von 5.000 €. Dieses Projekt richtet sich an SchülerInnen der Sekundarstufe II mit einem französischen Niveau von Minimum B2.

Der Prix des lycéens allemands 2020/2021

Die diesjährige Auswahl

  • Aigre-doux von Wilfried N’sondé (Actes Sud Junior)
  • Direct du cœur von Florence Medina (Magnard Jeunesse)
  • Même pas en rêve von Vivien Bessieres (Rouergue Jeunesse)

Kalenderüberblick

  • Ab Mai 2020: Anmeldung der SchülerInnen über das Online-Portal des Ernst Klett Sprachen Verlags und Bestellung der Bücher Pakete durch die Lehrpersonen.
  • Von September 2020 bis Februar 2021: Unterrichtliche Erarbeitung der drei Romane.
  • Februar 2021: Die SchülerInnen debattieren zuerst innerhalb ihrer Schule und dann auf regionaler Ebene. Die gewählten VertreterInnen, welche von den teilnehmenden SchülerInnen gewählt wurden, argumentieren dabei auf Französisch um ihren Lieblingsroman zu verteidigen.
  • März 2021: Die bundesweite Debatte findet in Anwesenheit der französischen Botschafterin Deutschlands auf der Leipziger Buchmesse statt. Zum Schluss wird der Gewinnerroman des Prix des lycéens allemands durch die VertreterInnen aller Regionen gewählt.
  • Schulanfang 2021/2022: Veröffentlichung einer kommentierten Ausgabe des Siegerromans, herausgegeben vom Ernst Klett Sprachen Verlag.
  • Zwischen September 2021 und Februar 2022: Kreativer Wettbewerb rund um den ausgewählten Gewinnerroman in den sozialen Netzwerken.
  • März 2022: Deutschland Tournee des Autors/ der Autorin des Siegeromans und anschließende Preisverleihung während der Leipziger Buchmesse.

Pädagogische Unterstützung

Für die SchülerInnen:

  • Zu Beginn des Schuljahres 2020/2021 werden auf der Internetseite des Ernst Klett Sprachen Verlags Lektürehilfen zu jedem Roman veröffentlicht, welche die SchülerInnen bei der Arbeit mit den Büchern unterstützen sollen.
  • Im Laufe ihrer Auseinandersetzung mit den Romanen sind die SchülerInnen dazu eingeladen ihre Eindrücke und eigene Kreationen zu den Büchern in den sozialen Netzwerken mit dem Hashtag #PDLA2021 zu teilen. Die Publikationen werden auf dem offiziellen Instagram Accounts des Prix geteilt.
  • Die SchülerInnen bekommen die Möglichkeit, die drei AutorInnen kennenzulernen und ihnen jeweils im Rahmen von Webinaren Fragen zu stellen. Mehrere Termine werden dafür angeboten.

Für die Lehrkräfte:

  • Bereits nach dem Kauf eines Lektüresets für SchülerInnen (Einheitspreis: 36,50 Euro) erhalten die Lehrkräfte ein kostenloses Bücher Paket dazu geschenkt.
  • Eine Zusammenfassung über die allgemeine Arbeit rund um diesen Wettbewerb im Französischunterricht wird auf der Website des Ernst Klett Sprachen Verlag für die Lehrkräfte zur Verfügung gestellt.
  • Auch werden vom Ernst Klett Sprachen Verlag online-Fortbildungen angeboten. Zwischen Juni und September 2020 werden jeweils drei Webinare veranstaltet, in denen das Projekt vorgestellt, verschiedene Ideen zur Einführung des Wettbewerbs in den Unterricht oder in einer AG gegeben und die Fragen der Lehrpersonen beantwortet werden.

Hilfreiche Links

  • Die digitale französische Bibliothek Culturethèque ermöglicht es Ihnen, die ausgewählten Romane des Jahres 2019 sowie viele weitere französische Bücher online zu entdecken. Die Anmeldung ist bis zum 30. Mai kostenlos, wenn Sie sich vor dem 15. April registrieren.
  • Finden Sie alle Unterrichtsmaterialien zu den ausgewählten Romanen der vorangegangenen Jahre auf der Internetplattform IFprofs und nutzen Sie die Gelegenheit, um sich mit anderen Lehrkräften über Ihre Erfahrungen bezüglich des Prix des lycéens auszutauschen.
  • Entdecken Sie den Prix des lycéens allemands auch auf Facebook und Instagram.
  • Auf der Website vom Ernst Klett Sprachen Verlag sind alle kommentierten Versionen der Gewinnerautoren vergangener Jahre des Prix des lycéens allemands käuflich zu erwerben, darunter auch „Une fille de...“, das Siegerbuch des Jahres 2019!

Rückblick auf die vorangegangenen Jahre

Das Schuljahr 2019/2020

Seit 2019/2020 bieten wir zwischen dem Jahr, in dem der Prix des lycéens allemands stattfindet, einen Schreibwettbewerb zum Gewinnerroman an. SchülerInnen wurden dazu eingeladen einen Text zu produzieren, der sich inhaltlich, wie auch sprachlich an dem Stil von Jo Witek, die Preisträgerin des Jahres 2019 und ihrem Roman „Une fille de…“, orientierte. Unter diesem Link finden Sie den Replay vom Webinar mit der Autorin Jo Witek.

Vielen Dank an alle TeilnehmerInnen für ihre wertvollen Beiträge! Durch die Hashtags #unefillede und #pdla können Sie die verschiedenen Ideen und Video auf Instagram finden.

  • Der erste Preis ging an die Ricarda-Huch-Schule in Gießen. Diese Schule wurde von der Autorin Jo Witek am 9. März persönlich besucht.
  • Der zweite Preis ging an das Humboldt-Gymnasium Vaterstetten in Baldham.
  • Der dritte Preis wurde an das Joseph-König-Gymnasium von Haltern am See verliehen.

Das Schuljahr 2018/2019

Dans la forêt de Hokkaido von Eric Pessan (l’Ecole des Loisirs)

La maraude von Ahmes Kalouaz (Editions du Rouergue)

Un détective très très très spécial von Romain Puértolas (La joie de lire)

Projektablauf in Hessen und Rheinland-Pfalz

Kalender

  • 5.-6. November 2018: Tournee von Ahmed Kalouaz, am 5.11 in Rheinland-Pfalz  und 6.11 in Hessen
  • Dez. 2018/Januar 2019: Schuljurys
  • 14. Feb. 2019: Landesjury für Rheinland-Pfalz  - von10:30 bis15:30 im Institut français Mainz, Schillerstrasse 11, 55116 Mainz
  • 21. Feb. 2019: Landesjury für Hessen - von10:30 bis15:30, Ziehenschule, Josephskirchstraße 9, 60433 Frankfurt a. M.
  • Donnerstag, 21.03./Freitag, 22.03.2019: Bundesjury im Institut français Leipzig und Preisverleihung bei der Leipziger Buchmesse

Anmeldungen in Hessen und Rheinland-Pfalz

  • Anmeldeschluss 1. Bestellung: Mittwoch, 13. Juni 2018
  • Anmeldeschluss 2. Bestellung: Mittwoch, 15. August 2018
  • Anmeldeschluss 3. Bestellung: Montag, 17. September 2018

Lieferung spätestens 1 Woche nach dem jeweiligen Anmeldeschluss.

Anmeldungen sind nur per E-Mail möglich!

LESartEN und die frankofone Bibliothek "Au Plaisir De Lire" laden Sie in ihre 3 Ateliers über dem Prix des Lycéens allemands ein